Luftgewehr Finalschiessen 2022

Die Luftgewehrschützen zeigten uns mit einem Qualifikations-Schiessen und dem
Final-Wettkampf was sie schon gelernt haben.

Freitag, 7. Januar 2022,
Schiesssportanlage Chüeweidhölzli, Zwillikon

Das Finalschiessen startete mit einem Qualifikationsschiessen mit 20 Wettkampfschüssen.

Geschossen wurde auf der Anlage mit elektronischer Trefferanzeige mit Dezimalwertung.

Die 15 Athleten schossen das Qualifikationsprogramm in zwei Ablösungen in den stufengerechten Stellungen. Der Neunjährige «sitzend aufgelegt», die zehn- bis zwölfjährigen «mit fester Auflage», die 13- und 14-jährigen «mit beweglicher Auflage» und die 15- bis 20-jährigen «stehend frei».

Der älteste und der jüngste Teilnehmer waren zuoberst auf der Rangliste. Linus (18-jährig) mit 190.0 Punkten und Manuel (9-Jährig) mit 181.2 Punkten. Für Manuel, welcher erst seit diesem Winter dabei ist, war das mit grossem Abstand das beste Resultat das er je geschossen hat. Die Acht besten Schützen qualifizierten sich für den «grossen» Final und die weiteren Teilnehmer durften im «kleinen» Final mitschiessen.

FSG-LG-Finalschiessen_20220107-Qualifikation

Das Finalprogramm wird gemeinsam und nach Kommando geschossen. Nach dem Einschiessen folgen zwei Serien à fünf Schuss in je 250 Sekunden. Danach folgen Einzelschüsse in je 50 Sekunden. Jeweils nach zwei Schüssen scheidet der Athlet mit dem schlechtesten Resultat aus. Das wird solange wiederholt bis nur noch die beiden Letzten den Sieg ausschiessen.

Das «kleinen» Final

Im «kleinen» Final startete Noah am besten und war nach den zwei Serien mit grossem Abstand an der Spitze. Auf dem zweiten Platz war Arina gefolgt von Ramona auf dem dritten Platz. Am Ende der Rangliste waren die drei letzten Plätze bereits klar. Nach 14 Schüssen war Noah immer noch vorne weg aber Katarzyna hat sich den zweiten Platz erobert und Arina ist auf dem dritten Platz. Noah gewinnt den Final mit grossem Vorsprung vor Katarzyna welche den zweiten Rang verteidigt und dritte wird Ramona welche Arina noch überholt hat.

Das «grossen» Final

Beim «grossen» Final waren die Abstände kleiner und die Positionen hart umkämpft. Nach der ersten Serie führte Linda vor Lina und Leander, Lea verpatzte die erste Serie und landete auf dem letzten Platz. Auch nach der zweiten Serie ist Linda auf Platz eins aber Linus hat einen Sprung auf den zweiten Platz gemacht und Lina auf den dritten verdrängt. Leander hat die zweite Serie verpatzt und ist nun das Schlusslicht. Erst Nach 16 Schüssen verliert Linda den ersten Platz, Linus führt mit nur 0.4 Punkten. Lina ist immer noch auf Rang drei. Nach 18 Schüssen sind die Positionen klarer, Platz eins und zwei wie gehabt Linus vor Linda aber neu im dritten Rang Daniel und Lina auf dem vierten Rang. Linda hat sich vom Tiefschlag erholt und beendet den Final mit zwei Zehnern, aber Linus gewinnt den Final vor Linda und Daniel. Schade, dass Manuel wegen Übelkeit nicht mehr teilnehmen konnte.

Vielen Dank den Eltern und Gästen welche die Athleten tatkräftig mit Klatschen unterstützt haben. Ein grosses Dankeschön an Heinz für das Einrichten und Bedienen der Anlage und natürlich auch allen Leitern und Helfern hinter und vor der Theke.

Share on email
Share on print
Dir Gefällt was du hier siehst? Dann Teile bitte diesen Beitrag! Danke